Fernsehen

Neben der Glasfaser für Datenübertragung wurde eine zweite Infrastruktur für die TV-Übertragung aufgebaut. Das bedeutet, dass jeder Anschluss eigentlich aus zwei Glasfaser-Anschlüssen besteht.
Um einen TV-Anschluss über die Glasfaser zu erhalten wird in unmittelbarer Nähe (1 - 3m) vom HÜP das sog. NP-CPE COAX(Netzprovider customer premises equipment oder Teilnehmerendgerät) angeschlossen. Hier erfolgt die Wandlung des Medium Glas auf das Medium Kupfer. Es handelt sich dabei um ein aktives Gerät, dass eine Netzstromversorgung benötigt.
Die Installation des NP-CPE durch den Netzbetreiber (SÜC) wird von uns nach Vertragsabschluss beauftragt. Der Netzbetreiber vereinbart dann einen Installationstermin und meldet die Ausführung an uns zurück. Der Anschluss ist nach der Installation sofort betriebsbereit.
An das NP-CPE können Sie TV-Endgeräte direkt oder über die vorhandene Hausverteilung anschliessen.


Der CATV (community antenna television) Anschluss
ist eine weit verbreitete und gern genutzte Möglichkeit Rundfunk- und Fernsehprogramme zu empfangen. Anschlusspunkt ist ein Konverter (NP-CPE Koax - F-Buchse) der nach Abschluss eines Vertrages mit der süc//dacor GmbH installiert wird. Von hier aus kann die bestehende TV-Hausverkabelung versorgt werden.
 
Analoge Programme
sind mit dem Anschluss des kundeneigenen Fernsehers ohne ein zusätzliches Gerät empfangbar. Dies ist insofern wichtig da diese Programme sowohl von der Anzahl als auch von der Frequentierung her den Seh- und Hörgewohnheiten der meisten Kunden genügen.
Digitale Programme
ergänzen das analoge Programmangebot. So können digitale Programme wie ARDdigital, ZDFvision und Sky empfangen werden. Dabei unterscheiden wir zwischen frei empfangbaren digitalen und verschlüsselten digitalen Rundfunk- und Fernsehprogrammen. Für den Empfang des digitalen Programmangebotes ist ein Digitalreceiver nötig.

Bei den meisten deutschen Kabelnetzbetreibern, insbesondere bei Kabel Deutschland erfolgt die Aussendung der privaten Fernsehprogramme mit einer Grundverschlüsselung. Dies bedeutet, dass man eine spezielle Smartcard des Kabelnetzbetreibers benötigt. Die öffentlich-rechtlichen Sender haben diese Grundverschlüsselung untersagt.
Wir verzichten grundsätzlich auf diese Grundverschlüsselung.


Sendertabelle


Verfügbarkeitsanfrage / Bestellung

Tarifübersicht


Bei einem Wechsel zu dacorTV ist in der Regel am TV-Gerät oder den vorhandenen Receivern ein Sendersuchlauf durchzuführen, da sich die Programmbelegung - also die Position der einzelnen Programme bei den jeweiligen Anbietern unterscheidet.



weitere Preise und Gebühren unter AGB!

Freitag, 26. Mai 2017
Produkte & mehr Doppelpfeil Fernsehen